Małgorzata Szumowska

Sumario

Geboren 1973. Tochter der Autorin Dorota Terakowska und des Dokumentarfilmers Maciej Szumowski. Regie-Studium an der Polnischen Staatlichen Filmschule (PWSFTViT) in Lodz. Schon während des Studiums wurden ihre Filme bei Special Screenings in Cannes gezeigt. Ihr Dokumentarfilm SILENCE erhielt zahlreiche Preise auf den Festivals in Tel Aviv, Bologna, Angers und in Mexico. SILENCE wurde als einer der 14 besten Filme in der Geschichte der Filmakademie in Lodz ausgewählt. Szumowskas HAPPY MAN wurde für den „Felix“, den Europäischen Filmpreis für das beste Debüt nominiert, und erhielt einen Special Award beim Thessaloniki Filmfestival. HAPPY MAN lief mehrere Wochen in London. Das TIME MAGAZINE nannte Szumowska „person to watch“ und VARIETY nahm HAPPY MAN auf die TopTen-Liste der besten Filme 2001. Deborah Young schrieb: „looking for the secret of life and death the film of Szumowska evokes such masters as Kieslowski.“ Über LEBEN IN MIR schrieb VARIETY: “STRANGER is guided by a hopefulness for the best in human nature that rejects trite dramatic conclusion. In fact the final closing image is a tour de force of rare complexity, beauty and uncertainty. Sie ist Mitglied der Europäischen Filmakademie.


Evolución des puntuación

Películas

In the Name of...
Director
Screenplay

W imie...

Ellas
Director
Writer

Elles

¿Quieres solo los subtítulos sin imágenes o detalles? probar

vosub.com